Singaraja


schwarzer-lavastrand

Die Stadt Singaraja liegt an der Nordküste Balis. Sie ist nach der Hauptstadt von Bali, Denpasar, die zweitgrößte Stadt der Insel. Heute ist Singaraja eine ruhige kleine Stadt mit einigen guten Hotels und Restaurants. Da es bisher in Singaraja keinen Massentourismus wie in anderen Küstenorten gibt, nutzen viele Individualreisende die Stadt, um sich zu erholen und die Ruhe zu genießen.



Ehemals Hauptstadt Balis

Zur Zeit der Besatzung Balis durch die niederländische Ostindien- Gesellschaft war Singaraja die Hauptstadt der Insel. Aus dieser Epoche sind noch viele gut erhaltene und gepflegte Gebäude im Kolonialstil erhalten. Diese alten holländischen Warenhäuser findet man vor allem im Zentrum der Stadt, das direkt an der Küste liegt. Noch heute ist Singaraja die Hauptstadt des Regierungsbezirks Buleleng. Buleleng war lange ein eigenes Königreich und der Königspalast gehört heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. In ihm wohnt noch immer eine der Ehefrauen des letzten Herrschers von Buleleng. Daher kann man den Königspalast auch nicht betreten. Der letzte Raja, Panji Tisna, war gleichzeitig auch einer der berühmtesten Schriftsteller Balis. Von den Einheimischen wird der Königspalast auch „Puri“ genannt.

Lontar- Bibliothek und Chinesische Tempel

Eine weitere Sehenswürdigkeit Singarajas ist die Lontar- Bibliothek im Zentrum der Stadt. Die Lontar-Bibliothek verdankt ihren Namen der Tatsache, dass fast alle Bücher auf die Blätter der Lonta- Palme geritzt wurden. Die Bücher in der Bibliothek sind größtenteils sehr alt und wertvoll.

Der Nachtmarkt Luleleng bietet Besuchern die Möglichkeit, einheimische Spezialitäten kennen zu lernen und die berühmten Seidenstoffe der Region zu kaufen. Auch der Chinesische Tempel von Singaraja ist einen Besuch wert. Er ist für Besucher kostenlos zugänglich und bietet einige schöne Fotomotive.

Singaraja eignet sich gut, um von dort aus die Nordküste Balis zu erkunden. Diese ist berühmt für ihre feinsandigen, schwarzen Lavastrände und ihre farbenfrohe Unterwasserwelt. Aber auch Singaraja selbst besitzt einen schönen Sandstrand sowie einen kleinen Hafen in dem auch Jachten anlegen können.