Tempel auf Bali


Tempel auf Bali

Wer auf Bali Urlaub macht, den erwartet neben weißen Stränden und atemberaubenden Landschaften, eine kulturelle Vielfalt, die weltweit ihres Gleichen sucht. Ein Hotel auf Bali ist der ideale Ausgangspunkt die Schätze und Sehenswürdigkeiten der Insel zu erkunden und zu erleben.



Die “Insel der zehntausend Tempel”

Fernab vom Massentourismus, im Inneren Balis befinden sich eindrucksvolle Bauten, die Jahrtausende überdauert haben. Ein Besuch lohnt sich und bietet jedem Urlauber einmalige Einblicke in die Kultur und die Lebensweise der einheimischen Balinesen. Wer einmal deren Freundlichkeit und Wärme erlebt hat, merkt, was Bali so besonders macht. Es sind seine Einwohner. Hilfsbereit, friedlich und tolerant begegnen sie jedem Fremden und empfangen ihn als Gast und Freund.

Treffpunkt für die Einheimischen und gleichzeitig Gebetsstätte für Gläubige und Ort der Begegnung, sind die unzähligen Tempel auf Bali. Die prachtvollen Gebäude faszinieren Touristen und Forscher aus aller Welt. Epochal und unwirklich erheben sie sich auf hohen Bergen, in abgelegenen Tälern und entlang einsamer Straßen und Wälder. Früher boten sie Schutz, heute sind sie Ort der Meditation und der Bewusstseinserweiterung.

Je nach Lage bieten die Hotels auf Bali ihren Gästen spezielle Touren und Führungen zu den faszinierenden Tempeln und Bauwerken der Insel an. Interessierte melden sich direkt an der Rezeption oder beim entsprechenden Reiseileiter an, um an einer solchen Tour teilzunehmen. Vor Ort ist genügend Zeit um Fotos zu machen, Souvenirs zu kaufen, aber auch um in sich zu kehren und zur Ruhe zu kommen.

Hotels auf Bali schätzen und ehren die einheimische Kultur und wollen Touristen aus aller Welt daran teilhaben lassen.